Montag, 22. März 2021

Mautsystem-Betreiber Telepass expandiert nach Bulgarien

Der italienische Mautsystem-Betreiber Telepass, der seit Jahren in Österreich die GO-Box das Lkw-Mautsystem betreibt, expandiert nach Bulgarien. Telepass SAT wird für das Lkw-Mautsystem auf dem 3115 Kilometer langen bulgarischen Autobahnnetz genutzt werden.

Telepass ist bereits in mehreren Ländern aktiv.
Telepass ist bereits in mehreren Ländern aktiv. - Foto: © eg - Erika Gamper
Damit wächst die Zahl der europäischen Länder, in denen Telepass mit seinem vollelektronischen Lkw-Mautsystem präsent ist, auf 14, teilte Telepass in einer am Montag veröffentlichten Presseaussendung mit.

Die Gesellschaft unter Kontrolle des italienischen Autobahnbetreibers „Autostrade per l'Italia“ (ASPI) hatte im Jahr 2020 auch in Polen und Ungarn expandiert und ist seit 2019 in Deutschland und in den skandinavischen Ländern aktiv.

„Wir wollen in den kommenden Monaten unsere Standards noch mehr erhöhen und unsere Präsenz in der gesamten EU ausdehnen“, so der Telepass-Spitzenmanager Francesco Cenci. Derzeit ist Telepass mit einem Marktanteil von 35 Prozent und 10 Millionen Mautboxen europäischer Marktführer im Bereich Mautsystem.

apa