Freitag, 19. März 2021

MeBo: Horrorunfall endet glimpflich

Auf der MeBo ist es am Freitagmorgen zu einem aufsehenerregenden Verkehrsunfall gekommen. Ein Pkw überschlug sich, der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon.

Am Auto entstand bei dem Unfall Totalschaden. - Foto: © Video Aktiv Schnals
Der Unfall ereignete sich sich gegen 6.20 nahe der MeBo-Ausfahrt Sinich auf der Südspur in Richtung Bozen. Ein Pkw geriet aus bisher ungeklärter Ursache ins Schleudern und prallte gegen Beton-Leitwand in der Mitte. Das Auto überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen.

Zunächst hieß es, der Fahrer sei in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Als die Freiwilligen Feuerwehren von Meran und Marling am Unfallort eintrafen, hatte er sich aber nach Angaben der Feuerwehr bereits selbst mit leichten Verletzungen aus dem völlig zerstörten Auto befreit.

Der Verletzte wurde vom Weißen Kreuz ins Krankenhaus Meran gebracht. Für die Dauer der Aufräumarbeiten musste die Südspur der MeBo ab der Ausfahrt Sinich gesperrt werden. Gegen 8.30 Uhr wurde sie wieder für den Verkehr freigegeben. Auch Beamte der Carabinieri und der Straßenpolizei waren vor Ort.

pho