Montag, 04. November 2019

Medikamente: Galoppierende Preise

Gesund werden ist teuer. Die Versorgung der Südtiroler mit Medikamenten kostete den Gesundheitsbetrieb im Vorjahr 158,3 Millionen Euro. Das berichten die „Dolomiten“ in ihrer Montagausgabe.

Die Preise für Medikamente steigen von Jahr zu Jahr.
Badge Local
Die Preise für Medikamente steigen von Jahr zu Jahr. - Foto: © dpa-tmn / Andrea Warnecke
„Pro Jahr verzeichnen wir eine Preissteigerung von satten 15 Prozent“, sagt Gesundheitslandesrat Thomas Widmann.

Aber im Gegensatz zum Trentino, wo eine Deckelung der Kosten bei den Krebstherapien angedacht wird, steht dies bei Widmann nicht zur Diskussion.

Seine Losung lautet: Prävention.

Gesundheitsversorgung ist eine kostspielige Sache – und dies nicht erst seit heute. Besonders teuer sind die neuen Immuno- bzw. Target-Therapien bei der Tumorbekämpfung.

„Bis vor 3 Jahren wurden Lungenkarzinome mit einer Chemotherapie bekämpft. Diese kostete weniger als 1000 Euro. Die neuen Immuno-Therapien kosten zwischen 20.000 und 170.000 Euro“, sagt Luca Armanaschi, Direktor der Abteilung Krankenhausbetreuung im Sanitätsbetrieb.


lu