Samstag, 16. April 2022

Meghan und Harry treffen in Den Haag ukrainische Team-Mitglieder

Bei ihrem Besuch in Den Haag haben sich Prinz Harry und Herzogin Meghan mit Ukrainerinnen und Ukrainern ausgetauscht, die für ihr Land an den Invictus Games teilnehmen.

Die Royals werden in Den Haag für eine Netflix-Dokumentation eng von einem Kamerateam begleitet. - Foto: © ANSA / SEM VAN DER WAL

„Ich habe mit Meghan darüber gesprochen, wie wichtig es ist, eine Stimme zu haben, gehört zu werden und seine Sicht der Dinge schildern zu können. Das ist ihr sehr wichtig“, sagte die Ukrainerin Oksana Horbach der britischen Nachrichtenagentur PA nach einem Gespräch mit der Ex-Schauspielerin am Freitagabend.

Horbach arbeitet normalerweise als Teil der ukrainischen Streitkräfte in Kiew und versorgt ihre Kameradinnen und Kameraden mit Mahlzeiten. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj habe dem Team eine Sondergenehmigung gegeben, um an den von Prinz Harry ins Leben gerufenen Spielen für kriegsversehrte Soldaten teilnehmen zu können, sagte sie. Der paralympische Wettbewerb sollte nach zweifachem Aufschub wegen der Pandemie am Samstag im Beisein des Paares beginnen. Die Invictus Games gelten als Herzensangelegenheit von Harry, die ihm auch nach seinem Rückzug von der britischen Krone sehr wichtig sind.

Die Invictus Games sollten am Abend offiziell eröffnet werden. Neben Prinz Harry (37) und Meghan (40) wurde auch der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte zur Zeremonie erwartet. Die Royals werden in Den Haag für eine Netflix-Dokumentation eng von einem Kamerateam begleitet. Das Paar hat mit dem Streamingriesen einen millionenschweren Vertrag geschlossen.

dpa

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden