Freitag, 23. März 2018

Mehr als 150 Wale an Australiens Westküste gestrandet

An Australiens Westküste sind mehr als 150 Wale gestrandet. Die Tiere - die meisten davon sogenannte Kurzflossen-Grindwale - wurden in einer Bucht namens Hamelin Bay an Land getrieben, etwa 300 Kilometer südlich der Großstadt Perth, wie die Fischereibehörden am Freitag mitteilten.

Mehr als die Hälfte der Wale war bereits tot. - Foto: Facebook/Whale Watching La Gomera Excursiones-Tina
Mehr als die Hälfte der Wale war bereits tot. - Foto: Facebook/Whale Watching La Gomera Excursiones-Tina

stol