Dienstag, 27. September 2016

Mehr Hochzeiten in Südtirol

Zwischen April und Juni 2016 haben sich mehr Paare trauen lassen als im selben Zeitraum im Vorjahr. Das geht aus der aktuellsten Studie des Landesamtes für Statistik Astat hervor.

Die Zahl der Eheschließungen in Südtirol ist im Vergleich zum Vorjahr angestiegen.
Badge Local
Die Zahl der Eheschließungen in Südtirol ist im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. - Foto: © shutterstock

Die Zahl der Eheschließungen liegt demnach mit 759 Eheschließungen etwas höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, und zwar um 7,4 Prozent. Generell beträgt die Eheschließungsrate in Südtirol 5,8 Hochzeiten je 1.000 Einwohner.

Die Studie, aus der diese Daten hervorgehen, bezieht sich auf die Bevölkerungsentwicklung im 2. Quartal 2016.

Am 30. Juni zählte die Südtiroler Wohnbevölkerung 522.395 Personen. Das sind 835 Personen mehr als Ende des 1. Quartals 2016.

Zwischen April und Juni wurden 4.009 Menschen in einer Südtiroler Gemeinde meldeamtlich eingetragen, davon 24,7 Prozent aus Ausland, außerdem wurden 3.537 Personen gestrichen (davon zogen 19,4 Prozent ins Ausland). 

Im 2. Quartal 2016 wurden 1.340 Geburten in den Melderegistern und 977 Todesfälle verzeichnet. Die Geburtenrate liegt bei 10,3, die Sterberate bei 7,5 je 1.000 Einwohner.

stol

stol