Freitag, 31. August 2012

„Mehr Posten statt weniger“: ASGB kritisiert Verwaltungsreform des Sanitätsbetriebes

Von wegen Sparkurs im Gesundheitswesen: „2006, vor der Verwaltungsreform, gab es landesweit 99 besetzte Führungsstellen, 2012 sind es u.a. dank Pensionierungen 81. Gleichzeitig wurde das vorgegebene Verwaltungsorganigramm mit der Schaffung 23 neuer Stabsstellen umgangen“, sagt Alexander Oberkofler vom ASGB. In Summe also mehr Posten wie vor der Reform.

stol