Freitag, 20. Mai 2011

Mehr Sex-Straftaten – Rotondi: „Wollen den Anfängen wehren“

1721 Straftaten sind im vergangenen Jahr bei der Staatspolizei in Südtirol zur Anzeige gebracht worden. Quästor Dario Rotondi hat am Freitag Bilanz über das vergangene Jahr gezogen und angekündigt, vor allem Sex-Straftäter noch stärker ins Visier zu nehmen. Der Grund: Die Straftaten haben in diesem Bereich zugenommen.

stol