Donnerstag, 03. Oktober 2019

Mehr Sichtbarkeit für Gebärdensprache

In Südtirol gelten rund 300 Menschen als gehörlos. Zwischen 400 bis 500 Kinder bis 18 Jahre haben ein vermindertes bis kein Hörvermögen. Ihnen öffentlich Gehör zu verleihen, ist das Ziel des 1976 gegründeten „Elternverbandes hörgeschädigter Kinder“.

Eine Gebärdendolmetscherin unterstützte beim Austausch mit Gebärden- und Lautsprache. - Foto: © lpa/BarbaraFranzelin

lpa

Alle Meldungen zu: