Dienstag, 07. Mai 2019

Mehrere Drogenfunde im Bozner Bahnhofspark

Im Bahnhofspark in Bozen sind den Carabinieri von Bozen zusammen mit der Hundestaffel erneut einige Maßnahmen gegen den Drogenhandel gelungen. Mehrere Personen wurden mit Drogen erwischt, einige sogar beim Dealen ertappt.

Die Carabinieri führten die Kontrollen mit der Hundestaffel durch. - Foto: Carabinieri
Badge Local
Die Carabinieri führten die Kontrollen mit der Hundestaffel durch. - Foto: Carabinieri

Am Montag haben die Beamten einen 31-jährigen Polizeibekannten aus Algerien als Konsumenten eingetragen, nachdem sie ihn mit Kokain erwischt hatten. Ein 27-jähriger Nigerianer wurde auf frischer Tat ertappt, als er zwei 20-Jährigen aus Bozen eine Dosis Kokain überreichte. Als der polizeibekannte Nigerianer die Beamten bemerkte, flüchtete er. Er wurde aber gefasst und wegen Drogenhandels angezeigt, die Drogen wurden den beiden Boznern beschlagnahmt.

Ein weiterer Nigerianer, 22 Jahre alt, wurde ebenfalls erwischt, wie er einem jungen Innichner eine Dosis Marihuana überreichte.

Beim Anblick der Beamten flüchtete ein 27-Jähriger aus Mali: Er hatte 20 Gramm Haschisch bei sich, konnte auf der Flucht von Beamten in Zivil aber gestoppt werden. Neben Drogenhandels wurde er auch wegen Widerstandes gegen eine Amtsperson angezeigt.

7 Päckchen Heroin hatte dagegen ein 27-Jähriger aus Nigeria bei sich, auch er wurde angezeigt.

stol

stol