Donnerstag, 26. August 2021

Bozen: Mehrere Drogenhändler nach vergeblichen Fluchtversuchen geschnappt

Bei Drogenkontrollen sind den Beamten der Quästur am gestrigen Mittwoch mehrere Rauschgifthändler ins Netz gegangen.

Mehrere Drogen wurden beschlagnahmt.
Badge Local
Mehrere Drogen wurden beschlagnahmt. - Foto: © Quästur Bozen
Die Kontrollen wurden von den Beamten der Bozner Quästur in Zusammenarbeit mit einer Sondereinheit aus der Lombardei und den Drogenspürhunden der Finanzwache im Zentrum der Landeshauptstadt durchgeführt.

In der Schlernstraße fiel den Beamten ein junger Mann auf, der sich merkwürdig verhielt. Als der 21-Jährige den Streifenwagen sah, ließ er plötzlich ein Päckchen fallen und versuchte, sich umgehend aus dem Staub zu machen. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Flüchtigen rasch stoppen.

Drogenspürhunde haben den richtigen Riecher

Anschließend stellten die Beamten das fallengelassene Päckchen sowie Bargeld im Wert von 270 Euro sicher. Zudem konnten die Drogenspürhunde noch weitere 73 Gramm Haschisch und 6 Gramm Kokain sicherstellen. Das Geld, welches durch die illegalen Aktivitäten erworben wurde, ist genauso wie die Drogen beschlagnahmt worden. Der 21-jährige Mann ausländischer Herkunft wurde angezeigt.

Bei einer weiteren Kontrolle in der Nähe der Talfer schlugen die Drogenspürhunde erneut an. Sie erschnüffelten 26 Gramm Haschisch, die im Gebüsch versteckt waren. Des Weiteren wurden in unmittelbarer Nähe 2 Männer im Alter von 22 Jahren beim Drogenhandel erwischt. Auch sie versuchten vergeblich zu flüchten. Beide Männer wurden von den Polizisten gestoppt und auf freiem Fuße angezeigt.

jno

Alle Meldungen zu: