Montag, 30. April 2018

Mehrere Personen in Schweizer Alpen tödlich verunglückt

Bei zwei schweren Unfällen in den Schweizer Alpen sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Fünf weitere schwebten am Montag im Krankenhaus noch in Lebensgefahr, wie die Polizei im Kanton Wallis am Nachmittag berichtete. Sie gehörten zu einer Gruppe von 14 Skitourenfahrern, die eine Nacht bei eisiger Kälte unter freiem Himmel verbringen mussten. Vier haben nicht überlebt, zwei weitere Bergsteiger starben im Kanton Bern.

Beim Drama im Kanton Wallis waren sieben Hubschrauber im Einsatz. - Foto: APA (AFP)
Beim Drama im Kanton Wallis waren sieben Hubschrauber im Einsatz. - Foto: APA (AFP)

stol