Dienstag, 12. Juli 2016

Mehrere Überschwemmungen in Schabs

Auch die Freiwillige Feuerwehr von Schabs musste am Montag und Dienstag ausrücken: Neben zahlreichen Einsätzen mussten die Einsatzkräfte auch die Pfarrkirche von Wasser und Schlamm befreien.

Foto: FFW Schabs
Badge Local
Foto: FFW Schabs

Gegen 23.40 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Schabs zu einer Überschwemmung in einem Privathaus in der Peter-Kemenater-Str. gerufen. Dort waren die gesamten Kellerräume und die angrenzende Garage etwa kniehoch mit Wasser vollgelaufen.

Noch während die Wehrleute dort mit den Auspump-Arbeiten beschäftigt waren, wurden sie in ein Blockheizkraftwerk im Dorfzentrum gerufen, das etwa einen Meter hoch mit Wasser unterspült wurde. Sofort machten sich auch einige Wehrmänner auf den Weg, um im gesamten Ortsgebiet Gullis und verstopfte Kanäle zu säubern, um weiteren Überschwemmungen vorzubeugen.

Bei der Kreuzung Richtung Natz kam es auch zu Verschmutzungen der Straße, welche von einem Trupp der Feuerwehr beseitigt wurde. Gegen 2 Uhr konnten auch die letzten Einsätze abgeschlossen werden.

Am Dienstag wurde ganzes Ausmaß klar

Erst am Dienstagmorgen wurde das gesamte Ausmaß des Unwetters vom Montag klar: Um 9 Uhr wurde die Feuerwehr telefonisch in die Pfarrkirche von Schabs gerufen, wo die gesamte Sakristei mit Wasser- und Schlammmassen vollgelaufen war. Hier kümmerten sich die Wehrmänner um die Säuberung derselben. Besonders der Massivholzboden wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Noch während die Feuerwehr dort beschäftigt war, erreichte sie die nächsten Notrufe. Im Haus der Dorfgemeinschaft in Schabs waren zwei Räume mit Wasser und Schlamm vollgelaufen. In der danebenliegenden Bibliothek war ebenfalls der gesamte Kellerbereich sowie der Heizraum mit Wasser vollgelaufen.

Die Feuerwehr musste unter anderem die Kellerräume der Bibliothek auspumpen. Foto: FFW Schabs

Nacheinander wurden die einzelnen Einsätze abgearbeitet. Als die Feuerwehrleute noch in der Bibliothek beschäftigt waren, kam von einem Gemeindebeamten die Meldung, dass die Tiefgarage und der Heizraum des Vereinshauses ebenfalls überschwemmt waren. Nachdem die Arbeiten in der Bibliothek abgeschlossen waren, kümmerten sich die Feuerwehrmänner nun um diesen Einsatz.

Unterstützt wurden sie bei den einzelnen Einsätzen von Mitarbeitern des Gemeindebauhofs. Gegen 15.30 Uhr konnten schlussendlich alle Einsätze erfolgreich beendet werden.

stol

stol