Samstag, 19. Dezember 2020

Meran: 2 Personen dringen in leerstehende Gebäude ein - Anzeige

In den vergangenen Tagen hat die Staatspolizei im Burggrafenamt Kontrollen bezüglich der Einhaltung der Coronavirus-Maßnahmen und der Besetzung leerstehender Gebäude durchgeführt.

2 Männer wurden auf die Polizeiwache gebracht.  (Archivbild)
Badge Local
2 Männer wurden auf die Polizeiwache gebracht. (Archivbild) - Foto: © um
Es wurden 42 Personen kontrolliert, ebenso 41 Fahrzeuge und 4 Lokale. Aufgrund von Nichteinhaltung der geltenden Corona-Regeln wurden schließlich mehrere Geldstrafen verhängt. Auch wurden 8 Personen kontrolliert, gegen welche Einschränkungen der persönlichen Freiheit verhängt wurden.

Bereits vor einigen Wochen hatte die Polizei von Meran die Benachrichtigung erhalten, dass sich in einem schon seit langer Zeit geschlossenen Hotel sowie einem Schulgebäude in der Meraner Innenstadt Personen unrechtmäßig aufhielten. Die Beamten gingen dieser Spur sodann nach und mussten feststellen, dass sich tatsächlich 2 ausländische Staatsbürger – beide polizeibekannt – dort befanden.

2 Personen angezeigt

Bei einem der beiden handelte es sich um einen afghanischen Staatsbürger, welcher bereits im November aufgrund von Widerstand und Gewaltanwendung gegenüber der Beamten festgenommen worden war. Bei der zweiten Person handelte es sich um einen Marokkaner, der sich unrechtmäßig im Land aufhielt und zunächst angab, minderjährig zu sein, um einer Ausweisung zu entgehen.

Die beiden Verdächtigen wurden schließlich auf die Polizeiwache gebracht und dort genauer unter die Lupe genommen. Wie sich herausstellte war der marokkanische Staatsbürger entgegen seiner Aussage volljährig und seine Ausweisung war bereits wenige Tage zuvor von der Quästur Bozen angeordnet worden.

Die Männer wurden wegen unberechtigten Zutritts von leerstehenden Gebäuden sowie falscher Identitätsangabe gegenüber den Beamten angezeigt.

psy