Freitag, 11. Oktober 2019

Meran: Betrügerbande täuscht Behinderungen vor

Eine Betrügerbande hat in den letzten Tagen in der Meraner Innenstadt ihr Unwesen getrieben. Sie gab an, Geld für behinderte und gehörlose Personen zu sammeln und zeigten den Passanten die Liste der Spender.

Die Mitglieder der Bande gaben an, Spenden für gehörlose und behinderte Menschen zu sammeln.
Badge Local
Die Mitglieder der Bande gaben an, Spenden für gehörlose und behinderte Menschen zu sammeln. - Foto: © shutterstock

Dabei hätten die Mitglieder der Bande - 5 Männer und eine minderjährige Frau rumänischer Herkunft - selbst Behinderungen vorgetäuscht, wie die Gemeinde informiert.

„Bei mehreren Kontrollen und Beschattungen ist unseren Beamten aber aufgefallen, dass die vorgeblich behinderten Spendensammler gar nicht körperlich beeinträchtigt waren und die Sozialvereine, im deren Auftrag sie angeblich unterwegs waren, gar nicht existierten“, erklärte Ortspolizei-Kommandant Fabrizio Piras.

„Die Mitglieder der Bande wurden in die Kommandozentrale geführt, identifiziert und wegen Betrugs angezeigt“, so Piras. Das Geld, das sie bei sich hatten (100 Euro, vier US-Dollar, 10 Britische Pfunde, 100 Tschechische Kronen und 10 Schweizer Franken) wurde beschlagnahmt.

sylvia.plunger

Schlagwörter: