Samstag, 10. Oktober 2015

Meran: Betrunkener randaliert und wird handgreiflich

Die Carabinieri drehen derzeit des Nachts ihre Runden im Stadtzentrum von Meran, um Diebstählen, Gewalt und Vandalismus vorzubeugen. Auch am Wochenende standen die Patrouillen bereit - und kamen zum Einsatz.

Foto: Carabinieri Meran
Badge Local
Foto: Carabinieri Meran

In der Carduccistraße bemerkten die Beamten in der Nacht auf Samstag gegen 1 Uhr einen Mann, offensichtlich angetrunken, der immer wieder gegen die Fenster eines Lokals und eines geparkten Autos schlug. Es schien, als wollte er die Scheiben zertrümmern, weshalb die Carabinieri einschritten.

Sie nahmen den alkoholisierten Mann mit auf die Station, wo er sich weigerte, den Beamten seine Dokumente zu übergeben. Dafür begann er, die Carabinieri laut zu beschimpfen und wurde sogar handgreiflich: Er schlug und stieß um sich, bis die Beamten beschlossen, den 30-Jährigen in Haft zu nehmen.

Bald stellte sich heraus, dass es sich um einen Mann marokkanischer Herkunft handelte, der bereits polizeibekannt war. Ihm wird Sachbeschädigung vorgeworfen, außerdem Widerstand gegen Amtsträger und Beamtenbeleidigung.

Einige der Carabinieri wurden laut Aussendung so schwer verletzt, dass ihnen eine Heildauer von acht Tagen prognostiziert wurde.

stol

stol