Freitag, 15. Juli 2016

Meran: Carabinieri verhaften bewaffnete Person

Am Donnerstagvormittag haben Beamte der Carabinieri eine mit einer Pistole bewaffnete Person im Meraner Stadtzentrum verhaftet.

Carabinieri mit der beschlagnahmten Waffe. - Foto: Carabinieri
Badge Local
Carabinieri mit der beschlagnahmten Waffe. - Foto: Carabinieri

Die Hintergründe dessen was sich am Donnerstagvormittag im Meraner Stadtzentrum abgespielt hat müssten noch geklärt werden, schreiben die Carabinieri am Freitag. Die Carabinieri, die - präventiv - ihre Präsenz verstärkt haben und vermehrt patrouillieren, wurden telefonisch darauf hingewiesen, dass sich in der zentral gelegenen Romstraße eine mit einer Pistole bewaffnete Person aufhielte. Die Carabinieri bauen gerade auch auf die Zusammenarbeit mit der Bevölkerung.

Waffe war geladen

Die zwei Carabinieri, die intervenierten, erkannten - laut Presseaussendung - dank ihrer langjährigen Erfahrung sofort die 50-jährige Person, die mit einer Pistole des Kalibers 7,65 mm - ohne Registriernummer - bewaffnet war.

Wenngleich es sich um ein Kriegsrelikt handelt, die Waffe war in einem funktionstauglichen Zustand und mit zwei Projektilen geladen: Man hätte mit ihr problemlos jemandem tödliche Verletzungen zufügen können.

Angezeigt und ins Gefängnis gebracht

Die Person wurde wegen des Tragens einer illegalen Waffe in der Öffentlichkeit angezeigt und in das Bozner Gefängnis gebracht.

stol

stol