Donnerstag, 18. Januar 2018

Meran: Minderjährige Ladendiebe angezeigt

3 minderjährige Buben müssen sich in Meran des Diebstahls unter erschwerenden Bedingungen verantworten: Sie waren auf frischer Tat bei ihrem Streifzug erwischt worden.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Der Vorfall hatte sich in den vergangenen Tagen in der Passerstadt zugetragen: Ein Beamter der Staatspolizei Meran war auf seiner Runde durch die Altstadt auf 3 Jugendliche mit Migrationshintergrund aufmerksam geworden. Die drei zwischen 16 und 17 Jahre alten Jungen gingen von Geschäft zu Geschäft unter den Lauben, hielten sich immer nur im Eingangsbereich auf und gingen anschließend weiter.

Einer der Jugendlichen hatte eine Kühltasche bei sich, augenscheinlich vollgepackt mit Gegenständen. Als eine Streife der Gemeindepolizei an den drei Buben vorbeifuhr, wechselten sie auffällig die Richtung und versuchten, die Tasche loszuwerden, indem sie sie zwischen abgestellten Fahrrädern versteckten.

In der Kühltasche fanden die Polizisten zahlreiche Beauty-Produkte, manche davon relativ kostspielig.

Der Beamte, der den 3 Buben gefolgt war, berichtete den Kollegen der Gemeindepolizei von seinen Beobachtungen, woraufhin die Minderjährigen auf die Station mitgenommen wurden. Die gestohlene Ware wurde der Drogerie zurückgegeben.

Mutmaßlicher Drogendealer festgenommen

Außerdem konnten die Beamten am Mittwochnachmittag in einem bekannten Lokal in der Goethestraße in Meran einen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen. Dieser wurde von den Beamten dabei erwischt, als er sich im Bad des Lokals eines Säckchens mit Heroin entledigen wollte.

Bei einer anschließenden Leibesvisitation wurden dem Tunesier außerdem 4 Zellophantüten mit demselben Rauschgift abgenommen (insgesamt rund 20 Gramm) sowie Bargeld in der Höhe von etwa 650 Euro.

Der Mann wurde festgenommen.

stol

stol