Freitag, 17. März 2017

Meran: Raubüberfall auf Goldfachgeschäft

Gäbe es einen Preis für den frechsten Räuber – er würde an jenen Mann gehen, der am Mittwoch die Compro-Oro-Filiale an der Meinhardstraße überfallen hat. Denn der Raubüberfall geschah nicht nur am helllichten Tag, sondern auch in unmittelbarer Nähe der Meraner Quästur.

Badge Local

Das Fachgeschäft für den Ankauf von Edelmetallen und das Polizeikommissariat am Kornplatz sind nur eine Straßenbreite voneinander entfernt.

Nicht maskiert

Als der Unbekannte gegen 18 Uhr das Compro-Oro-Geschäft an der Meinhardstraße betrat, war er nicht einmal maskiert. Er forderte die Verkäuferin auf, ihm alles Bargeld auszuhändigen, was diese dann auch tat.

Gegenüber der Polizei sprach die geschockte Frau davon, dass der Räuber mit einer Pistole bewaffnet war, war sich später aber nicht mehr ganz sicher.

Südtiroler Dialekt

Fest steht: Dem Mann - jung, mittelgroß, sprach im Südtiroler Dialekt - fielen rund 2500 Euro in die Hände, mit denen er über die belebte Fußgängerzone unerkannt entkommen konnte. 

Die Beamten der Staatspolizei überprüfen derzeit die Aufzeichnungen von Videokameras in der Nähe des Geschäfts, um dem Täter auf die Spur zu kommen.

ki/stol

stol