Freitag, 24. Mai 2019

Meran: Rentner stört Vorbereitungen auf Kanu-Rennen

Die Carabinieri von Meran haben den Verantwortlichen mehrerer Vandalenakte ausgeforscht: Ein Mann hatte mehrmals die Kabel durchtrennt, die quer über der Passer zur Befestigung der Tore für den internationalen Kanuwettbewerb am 8. und 9. Juli dienten.

Nichtige Gründe sollen den Mann zur Straftat angetrieben haben. - Foto: Carabinieri
Badge Local
Nichtige Gründe sollen den Mann zur Straftat angetrieben haben. - Foto: Carabinieri

Nach dem ersten Zwischenfall alarmierten die Organisatoren der Sportveranstaltung die Carabinieri. Die Ermittlungen und Beobachtungen der Ordnungshüter führten schließlich nun zum Übeltäter: Ein 70-jähriger Meraner wurde auf frischer Tat ertappt, wie er ein weiteres Mal mit einem Feuerzeug die Nylonkabel abbrannte, mit denen die Seile an das Geländer der Sommerpromenade fixiert waren.

Erst fotografierten die Beamten den Mann und nahmen ihn anschließend mit auf die Kaserne.

Nichtige Gründe sollen den Mann zur Straftat angetrieben haben. Gegen die Sportveranstaltung seien sie nicht gerichtet.

Der Mann muss sich wegen schwerer Sachbeschädigung verantworten.

stol

stol