Samstag, 14. Mai 2016

Meran (ver)kauft 114 Räder – und tut Gutes

Über 200 Meraner Bürger haben am Samstagvormittag an der öffentlichen Radversteigerung teilgenommen, die die Meraner Stadtpolizei jedes Jahr auf dem Gelände des Gemeindebauhofes veranstaltet.

Badge Local

Ziel ist es, Fahrräder zu verkaufen, die im Gemeindegebiet gefunden und nicht abgeholt worden sind. Unter den Hammer des Bürgermeisters Paul Rösch, der als Auktionator fungierte kamen insgesamt 120 Fahrzeuge. Davon 114 Fahrräder, ein Kinderoller, zwei Elektrofahrräder sowie drei Motorräder, die aus dem Fuhrpark der Meraner Stadtpolizei genommen wurden.

Die erfreulichste Nachricht: Es wurde alles verkauft, bis auf den letzten Drahtesel. Der Reinerlös - über 5000 Euro - wird laut Aussendung der Gemeinde dieses Jahr zum ersten Mal einem wohltätigen Zweck zugutekommen: Den Betrag wird der Südtiroler Gehörlosenverband erhalten, um damit hörende Menschen für die spezielle Problematik hörbehinderter Menschen zu sensibilisieren.

stol