Sonntag, 04. Oktober 2015

Meraner Imam mit Stein beworfen

Nur knapp konnte der Imam der muslimischen Glaubensgemeinschaft von Sinich am Donnerstagabend einem Anschlag entgehen. Im Gebetsraum soll er von einem Mann mit einem Stein attackiert worden sein, berichtet die Sonntagszeitung "Zett".

Der Eingangsbereich zum muslimischen Zentrum in Sinich. Diese Räumlichkeiten wurden am Donnerstag Schauplatz des Angriffs. - Foto: lub.
Badge Local
Der Eingangsbereich zum muslimischen Zentrum in Sinich. Diese Räumlichkeiten wurden am Donnerstag Schauplatz des Angriffs. - Foto: lub.

Der Stein verfehlte glücklicherweise den Kopf des 43-jährigen Tunesiers und traf ihn an der linken Seite. Der muslimische Geistliche wurde mit Prellungen im Beckenbereich in die Notaufnahme des Meraner Krankenhauses gebracht.

Der mutmaßliche Angreifer, ein Mitglied der muslimischen Gemeinde, soll den Imam zudem schwer bedroht haben. Der Imam hat Anzeige bei der Staatspolizei erstattet. 

Z/lub

____________

Mehr zum mutmaßlichen Angriff in Sinich und über die Hintergründe lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Zett

stol