Freitag, 09. April 2021

Meraner Schüler beim Jugendparlament zur Alpenkonvention

Das Jugendparlament zur Alpenkonvention hat vom 23. bis 26. März 2021 digital in Trogen getagt. Beteiligt waren 80 motivierte Schüler aus zehn verschiedenen Schulen im Alpenraum, die gemeinsam über Kinderrechte diskutierten. Darunter auch Schüler der FOS Meran, welche die Ergebnisse vorstellen.

Die FOS- Meran Delegation
Badge Local
Die FOS- Meran Delegation - Foto: © fos meran
Dieses Jahr drehte sich alles rund um das Thema „Kinderrechte“: persönliche Entwicklung und Bildung, Gesundheit und Wohlbefinden, Meinungsfreiheit und politisches Mitspracherecht und Gleichberechtigung/Integration/Migration.

„Wir analysierten Problemstellungen und in kleineren Gruppen erarbeiteten wir verschiedene Lösungsvorschläge“, meint Miriam Warasin, Teilnehmerin des heurigen YPACs. „Diese werden regionalen, nationalen und internationalen Politikern und deren Gremien vorgestellt“, so die Schülerin.

Nach längeren Debatten wurde am Freitag, 26.03.21 bei der Generalversammlung folgender Forderungskatalog erfolgreich verabschiedet:

1.Wahlrecht bereits ab 16 Jahren, um eine stärkere Partizipation von Jugendlichen im politischen Entscheidungsprozess zu sichern. Besonders für die Jugend relevante Themen wie Klimawandel, Migration und Digitalisierung sollen dadurch noch stärker in den Vordergrund gerückt werden,

2.Sensibilisierung und Akzeptanz für die LGBT+community (alle sexuellen Orientierungen),

3.Erhöhung der politischen Beteiligung von Jugendlichen durch die Einführung von politischer Bildung als eigenes Schulfach.

4.Stärkere Unterstützung der Jugendlichen bei stressbedingten gesundheitlichen Problemen.

5.Entwicklung und Weiterentwicklung eines integrativen und gleichberechtigten Schulsystems.

6.Schaffung gleicher Möglichkeiten für Kinder mit besonderen Bedürfnissen.

7.Anpassung des Schulsystems an die Veränderungen unserer modernen Gesellschaft.

8.Erhöhung der Akzeptanz für alle religiösen Gruppen durch Bildung.
„Wir sind sehr stolz darauf, im Rahmen des heurigen Jugendparlaments einen wichtigen Beitrag zum Thema Kinderrechte geleistet zu haben“, erzählt Janka Vida, engagierte Schülerin der FOS Meran, „wir hoffen nun auf eine konkrete Umsetzung unserer Resolutionen durch die lokale Politik.“

stol

Alle Meldungen zu: