Montag, 02. Dezember 2019

Messerstecherei im Bozner Bahnhofspark

Eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen im Bozner Bahnhofspark endete am Sonntagnachmittag in einer Messerstecherei.

In unmittelbarer Nähe des Vorfalls befindet sich die neue Attraktion Riesenrad.
Badge Local
In unmittelbarer Nähe des Vorfalls befindet sich die neue Attraktion Riesenrad. - Foto: © DLife

Der blutige Vorfall ereignete sich gegen 16.30 Uhr im Bozner Bahnhofspark zwischen dem Riesenrad und dem Zeitungskiosk, unweit vom großen Trubel rund um den Weihnachtsmarkt. 2 Ordnungskräfte der Finanzwache befanden sich gerade in unmittelbarer Nähe auf Streife, als sie einige entsetzte Schreie aus dem Bahnhofspark vernahmen.

Einige Besucher des Weihnachtsmarktes hatten einen Tumult beobachtet, dabei sollen mehrere Personen ausländischer Herkunft aneinandergeraten sein.



Als die beiden Ordnungshüter am Schauplatz des Geschehens eintrafen, fanden sie einen Mann mit blutender Wunde in der Bauchgegend vor. Dem Anschein nach war er mit einem Messer attackiert worden, von den Angreifern fehlte allerdings jegliche Spur.

Der Mann tunesischer Herkunft wurde von Rettungskräften des Weißen Kreuzes erstversorgt und in das Bozner Krankenhaus eingeliefert. Ersten Angaben zufolge soll er schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen im Bereich der Milz erlitten haben.

Was der Auslöser für die tätliche Attacke war, wird Gegenstand der Ermittlungen sein.

az