Donnerstag, 27. Februar 2020

Messerstecherei in Bozen – Opfer schwer verletzt

Blutige Auseinandersetzung im Zentrum von Bozen. Am Verdiplatz ist es am Donnerstagabend zu einer Messerstecherei gekommen.

Blutspritzer am Tatort zeugen von der Messerstecherei.
Badge Local
Blutspritzer am Tatort zeugen von der Messerstecherei. - Foto: © DLife/DF
Um kurz nach 18 Uhr ging der Notruf ein. Der Notarzt, das Weiße Kreuz und die Polizei eilten zum Tatort.

Ein Mann, bei dem es sich um einen 22-jährigen Gambier handeln soll, wurde mit tiefen Schnittwunden im Bauch ins Krankenhaus Bozen gebracht.

Als die Behörden am Tatort eintrafen, war der Täter samt Tatwaffe bereits spurlos verschwunden.

Wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtet, sollen in den Vorfall keine italienischen Staatsbürger verwickelt sein.

Erst am Dienstag war es in Bozen zu einer anderen Bluttat gekommen, allerdings mit anderem Hintergrund. Der Portier eines Seniorenwohnheimes war von einem unbekannten, offensichtlich psychisch gestörten Mann niedergestochen worden.

stol