Sonntag, 08. November 2015

Messerstecherei in Innsbruck: Ein Schwerverletzter

Von einem vorerst unbekannten Täter ist am Sonntag im Innsbrucker Stadtteil Wilten ein in der Landeshauptstadt wohnender 21-jähriger russischer Staatsangehöriger durch einen Messerstich schwer verletzt worden.

Die Ordnungshüter ermitteln.
Die Ordnungshüter ermitteln.

Seine beiden Begleiter im Alter von 20 und 23 Jahren blieben unverletzt. Die Hintergründe für die Tat waren zunächst nicht bekannt, teilte die Polizei mit.

Der 21-Jährige erlitt je einen Stich in den Unterleib und den linken Oberschenkel. Anschließend flüchtete der Täter, der als 1,70 bis 1,80 Meter groß, mit gelockten Haaren beschrieben wurde.

Das Opfer wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt von der Rettung in die Klinik nach Innsbruck eingeliefert. Die Polizei ersucht um Hinweise an das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Innsbruck – (Tel.: 059133/75/3333).

apa

stol