Mittwoch, 04. November 2015

Methanol-Mord: Verdacht gegen Ehefrau erhärtet sich

Sechs Personen verbringen einen fröhlichen Abend. Sie essen und trinken dasselbe. Am nächsten Tag ist eine dieser Personen tot – vergiftet durch Methanol. Was nach einem Agatha-Christie-Krimi klingt, könnte schon bald das Bozner Schwurgericht beschäftigen.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Wie berichtet, war Josef Surkala aus Tschechien am 13. Dezember 2013 nach seiner Einlieferung ins Bozner Spital gestorben. Nach der Autopsie stand zweifelsfrei fest: Der 46-Jährige, der sich als Saisonarbeiter in der Landwirtschaft in Leifers und Pfatten verdingte, war einer tödlichen  Methanolkonzentration im Körper erlegen.  

Schon bald nahm die Bozner Staatsanwaltschaft seine Ehefrau Jana Surkalova (42) ins Visier – wegen dringenden Mordverdachts. Staatsanwalt Giancarlo Bramante steht kurz davor, seine Ermittlung gegen die Ehefrau des Opfers abzuschließen.

rc/D

___________________________________________________

Was die Ermittlungen zutage gebracht haben, lesen Sie in der Mittwoch-Ausgabe des Tagblatts „Dolomiten“.

stol