Montag, 22. März 2021

Metzger: „Der Trend zur Regionalität steigt weiter“

In den vergangenen Monaten ist die Nachfrage nach regionalen Produkten konstant gestiegen. Auch ist Qualität für Südtiroler nach wie vor ein sehr wichtiger Faktor beim Kauf von Fleischprodukten. Im Hinblick auf Ostern möchten die lvh-Metzger diese wichtigen Aspekte verdeutlichen.

Die Nachfrage nach heimischem Fleisch steigt.
Badge Local
Die Nachfrage nach heimischem Fleisch steigt. - Foto: © shutterstock
„Die Frage, ob das Fleisch von heimischen Tieren stammt, wird uns Metzgern immer öfter gestellt. In der Corona-Krise ist diese Nachfrage auffallend gestiegen“, erklärt Klaus Kofler, Obmann der Metzger im lvh Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister.

„Diese Entwicklung freut uns sehr! Qualität und Regionalität haben für uns schließlich oberste Priorität. Nur ein hochwertiges Stück Fleisch verspricht einen besonderen kulinarischen Genuss.“ Mit jahrelanger Erfahrung, traditionellen Verarbeitungsmethoden und modernster Technik und Knowhow haben sich die Metzer einen guten Ruf erarbeitet, mit dem sie Südtiroler Qualität verbinden.

„Die Kunden fühlen sich beim kleinen Metzger um die Ecke besser aufgehoben, als in Supermärkten. Einerseits da sie derzeit größeren Menschenmengen vermeiden können, andererseits da Regionalität und Qualität garantiert wird“, hebt Kofler hervor.

Die lvh-Metzger erwarten, dass sich dieser Trend ebenso auf die Einkaufliste der Osterfeiertage auswirken wird: „Die Vorbereitungen laufen derzeit auf Hochtouren. Wir erwarten, dass sich die Kunden wieder Klassiker wie Osterschinken, Lammbraten, Osterochse und speziellere Fleischköstlichkeiten wünschen.“

stol