Sonntag, 26. November 2017

Mexiko: Polizei befreit 30 als Sexsklavinnen missbrauchte Frauen

Bei zwei Razzien in Mexiko haben Polizisten 30 als Sexsklavinnen missbrauchte Frauen befreit. Die Frauen stammten überwiegend aus Kolumbien und Venezuela, teilte die Polizei am Samstag mit. Sie seien mit dem Versprechen einer Arbeit nach Mexiko gelockt und dann zur Prostitution gezwungen worden.

Die Betroffenen stammen überwiegend aus Kolumbien und Venezuela.
Die Betroffenen stammen überwiegend aus Kolumbien und Venezuela. - Foto: © shutterstock

Ein Mann und eine Frau wurden unter dem Verdacht festgenommen, die Frauen bewacht und ihre Sexdienstleistungen koordiniert zu haben.

Der größere der beiden Polizeieinsätze fand in Toluca im Bundesstaat Mexico statt. Dort befreiten Polizisten 14 Kolumbianerinnen und zehn Venezolanerinnen im Alter zwischen 21 und 39 Jahren.

Fünf weitere Venezolanerinnen sowie eine Mexikanerin wurden in der bei Touristen beliebten Stadt Cuernavaca im Bundesstaat Morelos befreit.

apa/afp

stol