Mittwoch, 10. Februar 2016

Millionen-Betrug: Südtiroler Nonne gibt entscheidenden Hinweis

Rund 300 Personen soll eine kriminelle Vereinigung um ihr Erspartes gebracht haben. 30 Millionen Euro verschwanden im Nichts. Nun sitzt ein Hauptverdächtiger in Haft. Der erste Hinweis auf die kriminellen Machenschaften kam aus Südtirol. Genauer gesagt von einer Nonne.

Die Operation "Opus" hat die Finanzpolizei gar zu einer Fotomontage inspiriert. - Foto: Finanzwache Bozen
Badge Local
Die Operation "Opus" hat die Finanzpolizei gar zu einer Fotomontage inspiriert. - Foto: Finanzwache Bozen

stol