Donnerstag, 1. April 2021

Millionen Impfdosen von Johnson & Johnson unbrauchbar

Bei der Produktion des Corona-Impfstoffs von Johnson & Johnson ist bei einer Charge ein Problem aufgetreten. In einer Produktionsstätte habe ein Inhaltsstoff die Qualitätskontrolle nicht bestanden und sei daher nicht verwendet worden, teilte Johnson & Johnson mit. Das Unternehmen sagte nicht, wie viele Dosen betroffen waren. Laut der „New York Times“ geht es 15 Mio. Dosen. Der Zeitung zufolge wurden in einer Fabrik die Inhaltsstoffe von J&J und AstraZeneca verwechselt.

Die Inhaltsstoffe von J&J und AstraZeneca wurden verwechselt. - Foto: © APA/AFP / OLIVER BUNIC









apa