Samstag, 24. September 2016

Minderjährige planten angeblich Einbruch in Bozen

Zwei junge Frauen haben am Freitag eine Anzeige der Polizei kassiert. Sie stehen im Verdacht, einen Einbruch in Bozen geplant zu haben. Die beiden Frauen sind noch keine 18 Jahre alt.

Die Polizei zeigte die beiden verdächtigen Frauen an.
Badge Local
Die Polizei zeigte die beiden verdächtigen Frauen an.

Am Freitag meldeten sich aufmerksame Bürger bei der Bozner Polizei: In Gries hatten sie zwei Personen entdeckt, die um die Häuser strichen und hielten sie für verdächtig. Die Quästur beorderte Beamte vor Ort.

Dort eingetroffen, konnten die Polizisten die zwei Verdächtigen ausfindig machen. Es handelte sich dabei um zwei junge Frauen. Als die Ordnungshüter die beiden zur Rede stellten, konnten sie, so schreiben die Sicherheitskräfte in einer Aussendung am Samstag, nicht erklären, warum sie in dieser Zone in Gries unterwegs waren.

Werkzeug im Rucksack

Eine der beiden hatte einen großen Rucksack bei sich. Darin entdeckten die Beamten eigenen Angaben zufolge diverses Einbruchswerkzeug.

Die Polizisten beschlagnahmten den Inhalt des Rucksacks. - Foto: Polizei

 

Die zwei Frauen wurden auf die Quästur gebracht. Dort kassierten sie eine Anzeige. Beide sind noch minderjährig.

stol

stol