Donnerstag, 26. April 2018

Mindestens 13 Kinder sterben bei Schulbus-Unfall in Indien

Beim Zusammenstoß ihres Schulbusses mit einem Zug im Norden Indiens sind mindestens 13 Kinder ums Leben gekommen.

Bereits Anfang April war ein Schulbus abgestürzt Foto: APA (AFP)
Bereits Anfang April war ein Schulbus abgestürzt Foto: APA (AFP)

Der Bus sei am Donnerstag auf einem Bahnübergang nahe der Stadt Kushinagar im Staat Uttar Pradesh von dem Zug erfasst worden, berichteten örtliche Medien. Zwischen 20 und 30 Schüler seien im Bus gewesen.

Es war der zweite Unfall eines Schulbusses mit Todesopfern im April. Am 9. April waren 27 Menschen ums Leben gekommen, darunter 23 Kinder, als ein Bus im Staat Himachal Pradesh in eine Schlucht gestürzt war.

apa/dpa

stol