Samstag, 11. Oktober 2014

Mindestens 45 Tote bei Anschlägen in und um Bagdad

Bei mehreren Bombenanschlägen in schiitischen Wohngebieten der irakischen Hauptstadt Bagdad und deren Umland sind am Samstag nach Polizei- und Krankenhausangaben mindestens 45 Menschen getötet worden. Als Urheber wurde die Extremistenorganisation „Islamischer Staat“ (IS) vermutet, die unbeeindruckt von Luftschlägen auch neue Angriffe startete.

Foto: © shutterstock

stol