Mittwoch, 18. Januar 2017

Mindestens 50 Tote bei Luftangriff auf Flüchtlingslager in Nigeria

Ein nigerianisches Kampfflugzeug hat versehentlich ein Flüchtlingslager bombardiert und dabei mindestens 52 Menschen getötet. In dem Lager in Rann nahe der Stadt Maiduguri seien bei dem Angriff zudem 120 Menschen verletzt worden, hat die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) am Dienstag erklärt. Der Luftangriff hatte dem Militär zufolge Extremisten der islamistischen Terrororganisation Boko Haram zum Ziel, wie Generalmajor Lucky Irabor erklärte. Eine Untersuchung des schrecklichen Fehlers im nordöstlichen Bundesstaat Borno sei eingeleitet worden.

Ein nigerianisches Kampfflugzeug hat versehentlich ein Flüchtlingslager bombardiert und dabei mindestens 52 Menschen getötet.
Ein nigerianisches Kampfflugzeug hat versehentlich ein Flüchtlingslager bombardiert und dabei mindestens 52 Menschen getötet. - Foto: © APA/AFP

stol