Mittwoch, 26. August 2020

Mindestens 51 Tote bei Sturzfluten in Afghanistan

In Afghanistan sind bei Sturzfluten mindestens 51 Menschen gestorben. Fast 90 weitere seien in der Provinz Parwan nördlich der afghanischen Hauptstadt Kabul verletzt worden, teilte der Direktor der Gesundheitsbehörde, Fatiullah Warasta, am Mittwoch mit. Unter den Opfern seien auch viele Kinder. Die Bewohner wurden laut den Behörden mitten in der Nacht von plötzlichen Überschwemmungen überrascht.

Unter den Opfern befinden sich auch viele Kinder.
Unter den Opfern befinden sich auch viele Kinder. - Foto: © APA (AFP) / SAHEL ARMAN

apa

Alle Meldungen zu: