Mittwoch, 27. Juli 2016

Mindestens 55 Tote bei schwerem Anschlag auf Kurdenstadt in Syrien

Bei einem der schwersten Anschläge in Syrien seit Monaten sind am Mittwoch mindestens 55 Menschen gestorben und mehr als 160 verletzt worden. Viele Personen seien nach den Bombenangriffen auf kurdische Sicherheitskräfte und Behörden in der nordöstlichen Stadt Qamishli noch unter Trümmern begraben, sagte Spitalsdirektor Omar al-Akub. Das IS-Sprachrohr Amaq reklamierte die Tat für die Terrormiliz.

Bei einem Doppelanschlag soll es 55 Tote gegeben haben.
Bei einem Doppelanschlag soll es 55 Tote gegeben haben. - Foto: © APA/EPA

stol