Mittwoch, 09. September 2020

Missionsgruppe Meran unterstützt vor Zwangsehe geflüchtete Frauen im Benin

Mädchen in besonders schwierigen Situationen eine Zukunft zu geben ist das Ziel eines von der von Alpidio Balbo gegründeten Meraner Missionsgruppe „Ein Brunnen zum Leben“ gestarteten Projektes in Natitingou, Nordbenin. Dieses wird auch von der Region Trentino Südtirol unterstützt. Das Projekt hilft vor allem jungen Kindsmüttern und Mädchen, die vor einer Zwangsehe geflüchtet sind.

Mädchen in der  Schneiderinnen-Schule im Benin.
Badge Local
Mädchen in der Schneiderinnen-Schule im Benin. - Foto: © Missionsgruppe Meran

stol