Mittwoch, 06. April 2016

Mit 104 Stundenkilometer durch Bozen: Lappen und 708 Euro weg

Er hat einen Bleifuß und wollte wohl mal wieder allen zeigen, wie viele PS unter der Haube seines BMW stecken. Eingebracht hat die Raserei mitten in Bozen einem 45-Jährigen jedenfalls jede Menge Scherereien.

Der BMW-Lenker ist der Polizei bereits bekannt.
Badge Local
Der BMW-Lenker ist der Polizei bereits bekannt. - Foto: © shutterstock

Zum Vorfall kam am Dienstagabend es zwischen der Sassaristraße und der Montecassinostraße. Der Bozner wurde von der Stadtpolizei gestoppt, als er durch den Kreuzungsbereich raste. Geschwindigkeit: 104 Stundenkilometer.

Im Rahmen der Kontrolle wurde ein Alkoholtest angeordnet. 

Obwohl dieser negativ ausfiel, muss sich der polizeibekannte Fahrer wegen überhöhter Geschwindigkeit und gefährlicher Fahrweise verantworten. Auf die saftige Strafe von 708 Euro und dem Abzug von 6 Punkten folgt auch ein Führerscheinentzug zwischen einem bis 3 Monaten.

Da zu schnelles Fahren nach wie vor eine der Hauptunfallursachen ist, wird die Bozner Stadtpolizei auch weiterhin im Stadtbereich verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durchführen, hieß es nach dem Vorfall. 

stol/ker

stol