Montag, 10. Februar 2020

Mit gefälschtem Kennzeichen in Kardaun unterwegs: Ire kassiert saftige Strafe

Die Ortspolizei Kardaun hat am Montag gegen Mittag ein Fahrzeug mit britischen Kennzeichen im Dorfkern von Kardaun ausgemacht. Angesichts der Herkunft und weiterer relevanter Verdachtsmomente haben die Beamten etwas genauer hin geschaut. Und nicht umsonst.

Die Ortspolizei Kardaun erwischten den irischen Fahrzeuglenker mit falschem Kennzeichen.
Badge Local
Die Ortspolizei Kardaun erwischten den irischen Fahrzeuglenker mit falschem Kennzeichen. - Foto: © Ortspolizei Kardaun
Der BMW erschien in Großbritannien als abgemeldet auf, hatte falsche Kennzeichen montiert und fuhr unterdessen auch noch ohne Haftpflichtversicherung, sowie ohne gültiger technischer Hauptuntersuchung.

Der Lenker, ein Ire, wurde von den Polizisten mit auf die Wache begleitet, die Kennzeichen und der Wagen wurden beschlagnahmt. Dem Mann winkten über 2000 Euro Geldstrafe, die er sofort bezahlen musste.

Dank der guten Kontakte zu den ausländischen Behörden von Seiten der Ortspolizei konnten die formellen Überprüfungen in Windeseile erledigt und bestätigt werden.

vs