Donnerstag, 01. Juli 2021

Mit Haftbefehl gesuchter Rumäne am Brenner festgenommen

Bei den üblichen Personenkontrollen am Brenner bei der Einreise nach Italien hat die Staatspolizei am Dienstag auch einen rumänischen Staatsangehörigen kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass der Mann mit europäischem Haftbefehl gesucht wurde.

Die Polizei hat am Brenner einen Mann verhaftet, der in Rumänien vorbestraft war und gegen den ein europäischer Haftbefehl vorlag.
Badge Local
Die Polizei hat am Brenner einen Mann verhaftet, der in Rumänien vorbestraft war und gegen den ein europäischer Haftbefehl vorlag. - Foto: © Quästur Bozen
D.C., 49 Jahre alt, befand sich an Bord des aus München kommenden Eurocity-Zuges und konnte keinen für die Einreise nach Italien erforderlichen Covid-Test vorweisen. Deshalb schaute die Polizei genauer nach, wer der Mann ist.

Aus den durchgeführten Überprüfungen ging hervor, dass gegen den Rumänen ein Europäischer Haftbefehl vorlag – beantragt von der Justizbehörde seines Heimatlandes, da er sich dort strafbar gemacht und sich einer Haftstrafe von einem Jahr und 4 Monaten entzogen hatte.

Der Mann wurde festgenommen und in das Gefängnis von Bozen gebracht.

stol