Dienstag, 27. Oktober 2020

Verzweiflungstat in Bozen: Mann tötet Ehefrau mit Hammer und Messer

Zu einer tragischen Verzweiflungstat ist es am Dienstag in der Bozner Reschenstraße gekommen.

In diesem Wohnhaus kam es zu der schrecklichen Bluttat.Die Nachbarin schildert unter Tränen wie sehr der Mann unter der schlechten körperlichen Verfassung seiner Ehefrau gelitten habe. - Foto: © DLife
Laut ersten Informationen soll ein 82-jähriger Mann seine 80-jährige Ehefrau mit einem Schlag mit einem Hammer auf den Kopf und 2 Messerstichen in die Herzgegend getötet haben.

Die Pflegerin der Ermordeten, welche vor 7 Jahren einen Schlaganfall erlitten haben soll und seitdem invalide und auf den Rollstuhl angewiesen war, hat bei Dienstantritt gegen 8 Uhr die schreckliche Entdeckung gemacht und sofort Alarm geschlagen.

Der dringend tatverdächtige Ehemann hatte versucht, sich nach der Tat das Leben zu nehmen, indem er sich die Pulsadern aufgeschnitten hatte. Er wurde vom Notarzt mit schweren Verletzungen ins Bozner Krankenhaus gebracht.

Die Ermittler gehen von einer Verzweiflungstat aus. Ebenso, wie die geschockte Nachbarin, die seit 60 neben dem Ehepaar wohnte. Sie schilderte unter Tränen, wie sehr der betagte Mann unter der schlechten körperlichen Verfassung seiner Frau gelitten und die psychische Belastung wohl nicht mehr ausgehalten habe. (Siehe Video)

Wenn die Verzweiflung wächst und der Lebenswille schwindet: Holen Sie sich Hilfe!

Notfalldienste
Notrufnummer 112
Notfallpsychologie rund um die Uhr erreichbar unter 366 6209403

Bei psychischen Krankheiten oder schwersten Krisen:
Psychiater vom Dienst, telefonisch über die Telefonzentralen der Krankenhäuser von Bozen 0471 908111, Meran 0473 263333, Brixen 0472 812111 und Bruneck 0474 581111 verlangen.

Niederschwellige Beratungsdienste:
Telefonseelsorge 0471 052052 rund um die Uhr, onlineberatung www.telefonseelsorge-online.bz.it, deutschsprachig

Italienischsprachige Hotline:
Telefono amico 02 23272327 tutti i giorni 10.00-24.00 Uhr , WhatsApp 345 0361628 dalle 18 alle 21, www.telefonoamico.it,

Für Jugendliche:
Young and direct 0471/1551551, E-Mail [email protected]; Whatsapp 3450817056



stol

Schlagwörter: