Sonntag, 10. Januar 2021

Mit Spielzeugpistole bedroht: 2 Räuber erbeuten 500 Euro in Bozen

2 bislang Unbekannte haben am Samstag einen Supermarkt am Anne-Frank-Platz in Bozen überfallen und rund 500 Euro an Einnahmen aus der Kasse entwendet. Als Drohwaffe verwendeten sie dabei eine Spielzeugpistole.

Den Ordnungshütern fehlt bislang jede Spur zu den Tätern.
Badge Local
Den Ordnungshütern fehlt bislang jede Spur zu den Tätern. - Foto: © shutterstock
Plötzlich standen sie da: 2 Männer, das Gesicht vermummt, in der Hand eine Pistole. Sie bäumten sich vor einer Kassierin eines Supermarkt am Bozner Anne-Frank-Platz auf und bedrohten sie mit der Waffe. Nur wenig später machten sie sich – um rund 500 Euro reicher – umgehend wieder aus dem Staub.

Die Flucht gelang den beiden Tätern zu Fuß. Den kurz darauf zur Hilfe gerufenen Carabinieri fehlt bislang jede Spur, auch die Bilder der Überwachungskamera führten zu keinem Fahndungserfolg.

Dabei hätten die vermummten Räuber am Tatort wohl wenig gegen die Ordnungskräfte in der Hand gehabt, um sich zur Wehr zu setzen. Wie sich im Nachhinein nämlich herausstellte, handelte es sich bei der mitgeführten Waffe mit größter Wahrscheinlichkeit um eine völlig harmlose Spielzeugpistole.

Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

deb

Schlagwörter: