Montag, 18. April 2016

Mit zwei bzw. über drei Promille durch Bozen: Lappen weg

Gleich zwei Alko-Lenker sind am vergangenen Wochenende in der Landeshauptstadt aus dem Verkehr gezogen worden. Sie hatten reichlich über den Durst getankt und mussten den Führerschein abgeben.

Gleich zwei Alkolenker wurden in Bozen aus dem Verkehr gezogen.
Badge Local
Gleich zwei Alkolenker wurden in Bozen aus dem Verkehr gezogen. - Foto: © shutterstock

Der erste Vorfall ereignete sich am Samstagabend in der Italienallee. Der Autolenker, ein in Bozen wohnhafter Mann, wurde von den Beamten der Stadtpolizei Bozen gegen 21 Uhr angehalten, weil er im Slalom-Kurs unterwegs war. Der 39-Jährige hatte deutlich zu viel getrunken und sich ans Steuer gesetzt.
Ein Test ergab: Der Mann war mit knapp 2 Promille Alkohol im Blut auf seiner gefährlichen Fahrt unterwegs.

Noch deutlich mehr zugelangt hatte ein 29-Jähriger am Sonntagabend. Der Mann, ein in Bozen wohnhafter Pole, hatte gegen 20 Uhr mit seinem Pkw in der Marconistraße einen Unfall mit Blechschaden verursacht und war somit aufgefallen. Die Stadtpolizei stellte einen Alkoholgehalt von 3,38 Promille fest.

Beiden Fahrern wurde der Führerschein entzogen. Sie müssen sich vor Gericht verantworten.

stol/ker

stol