Samstag, 01. August 2015

Mitglieder von Bin-Laden-Familie bei Flugzeugcrash in England getötet

Beim Absturz eines Privatjets auf das Gelände eines britischen Autohändlers sind nach Angaben der saudi-arabischen Botschaft auch Mitglieder der Familie des früheren Al-Kaida-Chefs Osama Bin Laden umgekommen.

Das Flugzeug stürzte auf das Gelände eines Autohändlers
Das Flugzeug stürzte auf das Gelände eines Autohändlers - Foto: © LaPresse

In einer am Samstag im Kurzbotschaftendienst Twitter veröffentlichten Erklärung sprach der Botschafter „den Söhnen des verstorbenen Mohammed Bin Laden und ihren Angehörigen“ sein Beileid aus. Namen oder weitere Details nannte er nicht.

Mohammed Bin Laden ist der Vater des im Jahr 2011 von den USA getöteten Terrorpaten. Der wohlhabende Bauunternehmer hatte zahlreiche Frauen und Kinder, im Jahr 1967 starb er ebenfalls bei einem Flugzeugabsturz – in Saudi-Arabien.
Das saudi-arabische Kleinflugzeug war am Freitag beim Landeanflug auf den Flughafen Blackbushe in der südenglischen Grafschaft Hampshire abgestürzt und auf dem Gelände des Autohändlers in Flammen aufgegangen. Der Pilot und alle drei Passagiere kamen ums Leben.

Auf dem Gelände gerieten mehrere zum Verkauf angebotene Fahrzeuge in Brand, Menschen kamen dort aber nicht zu schaden. Riad bestätigte inzwischen, dass die Maschine in Saudi-Arabien registriert war. Nach Informationen der Rundfunkanstalt BBC kam sie aus Mailand.

apa/afp

stol