Samstag, 19. November 2016

Mitleid kommt Mühlwalder Pfarrer teuer zu stehen

Das Gerichtsurteil hat ihm von Mühlwalder nun Gewissheit verschafft: Sein Erbe in Höhe von 150.000 Euro wird der Pfarrer von Mühlwald wohl nicht mehr wiedersehen.

Er wollte seinen Mitmenschen helfen – dabei wurde er um sein eigenes Erbe gebracht.
Badge Local
Er wollte seinen Mitmenschen helfen – dabei wurde er um sein eigenes Erbe gebracht. - Foto: © shutterstock

Stella Gabrielli wurde vorgeworfen, den Pfarrer von Mühlwald um rund 150.000 Euro betrogen zu haben.

Am Freitag befand Richter Oswald Leitner aber, dass kein Betrug vorlag und sprach die 39-Jährige von diesem Vorwurf frei.

Verurteilt wurde sie jedoch, weil sie laut Anklage gegenüber dem Pfarrer einen anderen Namen benutzt hatte – zu 5 Monaten Haft.

________________________________________________________________

Mehr über den kuriosen Fall und das Gerichtsurteil vom Freitag lesen Sie in der Wochenendausgabe des Tagblatts Dolomiten.

stol