Mittwoch, 30. September 2015

Mitten in Bozen: Mann stürzt vier Meter in die Tiefe

Schreckensmomente in der Bozner Altstadt: Am Mittwochnachmittag ist in der Weggensteinstraße ein Mann vier Meter in die Tiefe gestürzt. Offenbar hatte er bei Arbeiten an einer Hausfassade das Gleichgewicht verloren.

Badge Local
Foto: © LaPresse

Der Vorfall ereignete sich gegen 16 Uhr, in unmittelbarer Nähe zur Konditorei „Klaus“. Ein Mann war mit Arbeiten an einer Hausfassade beschäftigt und war dafür auf eine Leiter gestiegen.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll er dann allerdings das Gleichgewicht verloren haben und rund vier Meter in die Tiefe gestürzt sein. Mit voller Wucht prallte der Mann auf den Asphalt.

Schwere Verletzungen im Gesicht

Das Rote Kreuz Bozen, das zu dem Einsatz gerufen worden war, stellte bei dem Mann erhebliche Verletzungen fest. Mit einem Gesichtstrauma und dem Verdacht auf einen Bruch des rechten Handgelenks lieferten die Rettungskräfte den 53-Jährigen in die Erste Hilfe des Bozner Spitals ein.

Die Ermittlungen zum Unfall hat die Bozner Quästur aufgenommen.

stol

stol