Samstag, 03. Februar 2018

Mitterolang: Bagger steckt auf Bahnübergang fest

Die Freiwillige Feuerwehr Mitterolang wurde am Samstagnachmittag zu einem besonderen Einsatz gerufen. Ein Bagger war wegen fehlenden Treibstoffs mitten auf einem Bahnübergang zum Stehen gekommen.

Außergewöhnliche Szenen gab es am Samstag an einem Bahnübergang im Pustertal.
Badge Local
Außergewöhnliche Szenen gab es am Samstag an einem Bahnübergang im Pustertal. - Foto: © shutterstock

Am Samstagnachmittag musste die Freiwillige Feuerwehr Mitterolang zu einem Einsatz der etwas anderen Art ausrücken: Ein Bagger war gegen 17 Uhr auf dem beschrankten Bahnübergang in der Nähe des Bahnhofs zum Stehen geraten, da dem Fahrzeug der Treibstoff ausgegangen war.

Wie der Kommandant Johannes Pörnbacher berichtet, geriet der Fahrer in Panik und bat um Hilfe. Zufällig war gerade ein Traktor in der Nähe, der den Bagger von den Bahngleisen entfernen konnte.

Glück im Unglück

Auf der Bahnstrecke bei Mitterolang verkehren täglich mehrere Züge. Etwa jede halbe Stunde fährt ein Zug an dem beschrankten Bahnübergang vorbei.

Zum Glück war die Freiwillige Feuerwehr Mitterolang rasch vor Ort und hatte die gefährliche Situation schnell im Griff. Der Zugverkehr wurde aus Sicherheitsgründen für kurze Zeit gestoppt.

Es gab keine Verletzten.

lcm/stol

stol