Dienstag, 29. Januar 2019

Mörder von Stefan Unterweger festgenommen

Der Mordfall Unterweger ist geklärt. Der 34-jährige aus Sigmundskron sei in Berlin von einem psychisch Kranken mit einer Vielzahl von Stichverletzungen getötet worden, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa.

Stefan Unterweger wurde am 24. Mai 2017 im Volkspark Friedrichshain getötet. - Foto: Twitter
Badge Local
Stefan Unterweger wurde am 24. Mai 2017 im Volkspark Friedrichshain getötet. - Foto: Twitter

Der Gleichaltrige aus Cloppenburg, der Stefan Unterweger am 14. Mai 2017 im Volkspark Friedrichshain getötet haben soll, leide unter Wahnvorstellungen und sei vom Gericht als nicht schuldfähig eingestuft worden. 2018 habe er auch seine Mutter getötet.

Im Beitrag der Sendung „Südtirol Heute“ gibt Martin Steltner, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Berlin, ein Statement ab. 

Der Täter habe die Tat bereits gestanden, so Ansa. Im Namen der Familie veröffentlichte der Anwalt der Hinterbliebenen eine Stellungnahme:

„Mit großer Erleichterung haben wir in Erfahrung gebracht, dass der angebliche Täter gefunden worden ist. Das ändert zwar nichts an der Tatsache, dass Stefan nicht mehr bei uns ist, aber es erspart vielleicht einer anderen Familie einen ähnlich leidvollen Verlust. Der angebliche Täter hat uns unseren Sohn, Bruder, Lebenspartner und Freund genommen, damit müssen wir jeden Tag aufs Neue lernen zu leben. Wir müssen es annehmen und akzeptieren. Sich jedoch hat er ebenfalls um sein Leben gebracht, denn er muss mit dem Wissen zurechtkommen, ein Menschenleben ausgelöscht zu haben.

In Hinblick auf das Interesse der Öffentlichkeit an unserem tragischen Verlust, betrachtet unsere Familie die Angelegenheit nun als abgeschlossen. Der angebliche Täter ist gefunden, er wird seine Strafe bekommen und wir können uns nun darauf konzentrieren, diesen Verlust zu verarbeiten. Wir werden deshalb keine weiteren Stellungnahmen und Interviews abgeben und bitten die Presse, diesen Wunsch zu respektieren. Wir möchten uns auf diesem Wege bei all jenen bedanken, die uns in dieser schweren Zeit zur Seite gestanden sind.“

stol

stol