Samstag, 05. März 2016

Möwen, Igel, Ratten: Tiere machen Rom zu schaffen

Die Stadt Rom ist mit einer Möwenplage konfrontiert. Wegen dem milden Klima, dem Fehlen natürlicher Feinde und dem Müll auf den Straßen seien ideale Lebensbedingungen für Möwen entstanden, die oft auch aggressiv seien. Die Vögel hätten Hunde oder auch Kinder angegriffen, berichtete die Gemeinde. Es sei schwierig, die Eier der Tiere ausfindig zu machen, um deren Zahl so zu verringern, hieß es.

Foto: © shutterstock

stol